Dienstag, 16. Juni 2015

Pfirsichmarmelade - ohne Gelierzucker

Optisch sind diese Pfirsiche ja schon eine Augenweide,
aber geschmacklich sind sie der Oberhammer!



Ihr süsslicher Duft lullte mich heute ein, als ich die Küchentür öffnete.
Jetzt war schnelles Handeln gefordert; ich beschloss, sie heute und jetzt zu verarbeiten! 




Daraus entstand meine "Pfirsichmarmelade Carioca" ohne Gelierzucker.



Pfirsichmarmelade Carioca

500 g Pfirsiche
2 EL Zucker
Saft und geriebene Schale einer 1/2 Zitrone
1 EL Wasser
2 Päckchen Vanillezucker

Die Pfirsiche waschen, entkernen und mit der Schale klein schneiden. Pfirsiche mit den restlichen Zutaten in einen Topf geben und zum Kochen bringen. Bei mittlerer Hitze ca. 15 Minuten köcheln lassen, anschließend mit einem Pürierstab zerkleinern. Pfirsichmus in saubere Gläser füllen, verschließen und für 5 Minuten auf den Kopf stellen. Anschließend im Kühlschrank aufbewahren, dort halten sie sich mehrere Wochen. Ergab bei mir 2 Gläser.

Obwohl das Pfirsichfleisch weisslich ist, ist die Marmelade rot geworden, wohl bedingt durch die mitgekochte Pfirsichschale.

Wer es geschmacklich etwas herzhafter mag, kann statt 1 EL Wasser auch Pfirsichlikör nehmen, das ist bestimmt auch sehr lecker. Ich bin jedenfalls gespannt, wie meine Marmelade schmecken wird und freu mich schon auf's Frühstück!

Liebe Grüße aus der Versuchsküche,

Eure Barbara

Kommentare:

  1. So einfach geht das?! Hey, ich sollte auch mal Marmelade kochen... wo ich doch hier zu Hause so ein Süßmäulchen habe ;-)

    Süße Grüße ~ Jutta

    AntwortenLöschen
  2. Das Rezept klingt super lecker und easy!

    Greetings & Love & a wonderful sunday
    Ines
    Blog: www.eclectichamilton.de
    Shop: www.eclectic-kleinod.de

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen,
    jetzt habe ich gerade erstmal deinen Dänemark-Post gelesen und bin schon wieder voller Sehnsucht *seufz* aber deine Marmelade
    tröstet mich gerade etwas.....ich liebe Pfirsiche und werde es auf jeden Fall mal ausprobieren!
    Schönen Start in den Montag für Dich
    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  4. Der einzige Nachteil, wenn man es ohne Gelierzucker macht:
    Das Produkt hält VIIEEL kürzer (40 Jahre Marmeladinger-Erfahrung einer alten Hausfrau :-) )
    UNBEDINGT IM KÜHLSCHRANK AUFBEWAHREN, zumal gerade Pfirsiche und Aprikosen immer kleine Sporen in der pelzigen Haut tragen.
    Hoffe es hält,
    Sina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für den Tipp! Zum Glück sind auch nur 2 Gläser dabei herausgekommen, somit hatte ich kein Problem die Marmelade im Kühlschrank zu lagern.

      Löschen
  5. Hello Barbara, your translation button is not working for me; maybe it's something on my end. But I love your pictures of the yummy peaches. I just bought some peaches at the store, and they were not very sweet and dry. I hope to get some good ones the next time, as we are in full summer now.

    I hope you are well.

    love, ~Sheri

    AntwortenLöschen
  6. Ja, wir lieben Pfirsiche auch , Barbara. Heute gab es bei uns auch Pfirsichmarmelade, aber ganz klassisch mit Gelierzucker. Dein Rezept ist bestimmt viel gesünder.
    Herzliche Grüße von den Crafty Neighbours aus Hamburg

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du mich auf meiner Seite besucht hast.
Ich freue mich über Deinen netten Kommentar! Vielen Dank!