Montag, 20. Juli 2015

Sommer, Sonne und Marillen in meiner Küche

Marillen oder Aprikosen gehören für mich unbedingt zum Sommer!
Sonnengelb und saftig, das ist genau das Richtige für mein Sonntagssüss!



Dieses Wochenende habe ich davon einen super leckeren Kuchen gebacken,
den es bestimmt bald schon wieder geben wird...




Ihr braucht dafür:

600 g Aprikosen
2 Eier
150 g Butter
150 g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
1 Prise Salz
abgeriebene Schale einer Zitrone
150 g Mehl
5 EL Milch
100 g gehackte Mandeln
4 EL Aprikosenkonfitüre
ca. 2 EL Mandelblättchen für den Belag zum Schluß

Die Aprikosen waschen, abtropfen lassen, halbieren und entsteinen.
Die Eier trennen. Eiweiß steif schlagen, beiseite stellen.

Die Butter mit Eigelb, Zitronenschale, Zucker, Vanillinzucker und Salz schaumig rühren. 
Mehl und Milch dazugeben, die gehackten Mandeln darunterrühren und Eiweiß unter den Teig heben.

Eine Springform mit Backpapier auslegen. Den Teig einfüllen und glatt streichen. 
Die Aprikosen gleichmäßig auf dem Teig verteilen. 
Die Aprikosenkonfitüre erwärmen und mit einem Pinsel die Aprikosen damit bestreichen, 
die Mandelblättchen locker darüber streuen.

Den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad Umluft ca. 60 Minuten backen.


Geht schnell, oder?




Wer möchte mal probieren????


Guten Appetit wünscht Euch 

Barbara

Kommentare:

  1. Your apricot cake looks delicious, Barbara. It looks so sweet and moist and yummy. I have always loved apricots. And the almonds on top really add to it. Oh, you are such a good baker.

    I hope you saw your name on the list of friends on my post today. I have two friends named Barbara that visit me, so that was for both of you, but I've known you a bit longer. Have a terrific week.

    love, ~Sheri

    AntwortenLöschen
  2. Yes Barbara, I definitely thought of you when I wrote your name on my list. I just didn't want to put two Barbara's down, as I know two. I also know two Patty's and two Dianes, so I just put one name on there for both lovely ladies. :~)

    Have a sweet day.

    ~Sheri

    AntwortenLöschen
  3. Der Kuchen sieht ja absolut himmlisch aus, liebe Barbara..........ich habe gerade Aprikosen gegessen (ich kaufe jeden Tag mindestens ein Kilo, aber es reicht nie für Kuchen, da ich sie immer gleich so aufesse :-). Aber vielleicht nehme ich beim nächsten Einkauf gleich mal die doppelte Menge und probiere dein Rezept aus........bald ist es ohnehin wieder vorbei mit diesen herrlichen Früchten. Ganz lieben Dank auch für deine Zeilen.........ist doch schön, wenn die Umstellung zum anderen Look eher langsam vonstatten geht, so kann man Fehlentscheidungen vermeiden und irgendwann kommt man auch ans Ziel. Himmlische Sommertage und ganz liebe Grüße,

    bis bald, herzlichst Jade

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du mich auf meiner Seite besucht hast.
Ich freue mich über Deinen netten Kommentar! Vielen Dank!