Sonntag, 14. September 2014

Mal wieder am Strand

Gestern hatten wir die spontane Idee mal wieder an die Ostsee zu fahren.
Die Wetteraussichten waren nicht so vielversprechend,
aber ich musste einfach mal wieder was anderes sehen und hatte Lust,
am Meer zu laufen.



Zum Glück fahren wir nicht viel mehr als eine Stunde und somit
ist dieses Vergnügen auch schnell mal möglich.

Der Strand sieht etwas verwaist aus, das täuscht allerdings. Es war noch ziemlich viel los,
und sogar einige Surfer und Segler waren noch auf dem Wasser.

 
Am liebsten fahren wir immer nach Scharbeutz.
Dort kann man sowohl am Strand als auch auf der Promenade laufen.
Das neue Hotel "Bayside" ist nun auch eröffnet. Très chic, aber auch 
nicht ganz günstig, und mit einer tollen Bar/Restaurant oben auf dem Dach.
Von dort hat man einen tollen Ausblick auf den Strand/Ostsee.


Nachdem wir bei Nieselregen einige Zeit gelaufen sind,
kehrten wir noch ein um Fisch zu essen, und dann ging es wieder
Richtung Heimat...




Heute konnte man noch mal draußen auf der Terrasse Kaffee trinken,
aber es lässt sich nicht leugnen, der Sommer sagt so langsam Ciao!



Der ersten Kastanien habe ich schon gesammelt,



im Garten liegen die ersten gelben Blätter, hier allerdings ein Bild aus dem Alstertal,



 und meine Sommerblumen sehen zum Teil auch nicht mehr so schön aus,
- bis auf meine Cosmea und die Elfenblume -
aber ein paar Tage müssen sie noch durchhalten :)!



Habt eine schöne Woche, es soll sonnig und mild werden!

Liebe Grüße,  Barbara


Sonntag, 7. September 2014

American Pie mit Pflaumen

Einen "American Pie" - das wollte ich immer schon mal ausprobieren!



In einer Zeitschrift fand ich dann ein Rezept nach "Cynthia Barcomi",
und wenn man ihre tollen Backbücher und das schöne Café in Berlin kennt
(hier hatte ich schon mal etwas darüber gepostet),
weiß man, da kann nichts mehr schief gehen!

Das Rezept musste also ausprobiert werden...

Im Originalrezept sollten außer Pflaumen noch Birnen oder Äpfel mitverarbeitet werden,
ich hatte jedoch so viele Pflaumen, dass ich daraus schließlich einen Pflaumen-Pie zubereitete.
Außerdem habe ich die Mengenangaben bei Salz und Mehl etwas abgewandelt!

Zuerst stellt Ihr einen Mürbeteig her aus:
300 g Butter
450 g Mehl, evtl noch etwas mehr
2 EL Zucker
1/2 Tl Salz
150 ml kaltes Wasser
Den Teig in Folie schlagen und für ca. 1 Std. kühl stellen.

Den Teig teilen.
Eine Hälfte auf leicht bemehlter Arbeitsfläche dünn ausrollen und
eine Tarteform damit auslegen. Pie-Boden mit Obst befüllen.

Dafür entkernt ihr 1,5 kg Pflaumen, die nun geachtelt werden.
Das Obst mit 50 g Mehl und 80g Zucker mischen (dient zur
Bindung der Früchte).

Die 2. Teighälfte ebenso ausrollen und in 2 cm breite Streifen schneiden.
Die Streifen als Gitternetz über das Obst legen. Streifen an den Formrand drücken.

Den Pie in den vorgeheizten Backofen bei 200 Grad schieben.Zunächst 10 Minuten
bei dieser Temperatur backen, dann weitere 45 Minuten bei 190 Grad fertig backen.

Das ist doch wirklich eine schnelle und einfache Sache!

Und ich bin nicht enttäuscht worden - 
der Pie war optisch toll und hat sehr fruchtig und lecker geschmeckt!



Bestimmt sind auch Apfelfüllungen oder eine Beerenmischung mit diesem Rezept lecker,
das werde ich demnächst mal versuchen.

Und wann backt Ihr Euren "American Pie"?

Liebste Grüße aus der Backstube von Tulla and Catie,

Eure Barbara


Montag, 1. September 2014

Wie wär's denn mal mit Veggie Burger?

Über's Wochenende war bei uns Party-Marathon und es gab überall zu viel gutes Essen!
Dafür ist heute Schmalkost angesagt und außerdem musste ich einige Sachen vor dem Verfall retten, 
so entstand mein heutiger Post-Beitrag, nämlich mein Veggie-Burger.


  Das habe ich dafür gebraucht:


Die Brötchenhälften habe ich getoastet und mit Frischkäse bestrichen.
Darauf habe ich Avocado, Mozzarella, Tomate und Feige geschichtet.


Je nach Geschmack habe ich mit Kräutersalz und Pfeffer gewürzt.



Sehr lecker und eine gesunde Alternative!

Bis die Tage,

Eure Barbara


Samstag, 30. August 2014

Die ersten Baby Boos

Heute war Markttag und ich habe dort die ersten Baby Boos gekauft!



Bei solchen Gelegenheiten muss man ja gleich zuschlagen, denn die
Erfahrungen der letzten Jahre haben gezeigt, dass diese Kürbissorte 
sehr beliebt und dementsprechend schwer zu bekommen ist!



Die Sukkulente fand ich auch sehr schick, die wanderte auch gleich mit
in meinen Einkaufskorb



und als ich dann noch die zarten Wicken, Bund für €1,50 sah, 



war ich ja super glücklich und fuhr mit meinen kleinen Schätzen wieder nach Hause!



Die Wicken stehen nun in der Küche, auch die Fensterbank hat ein kleines
Sträußchen abbekommen, 



und die Kürbisse nebst Pflanze habe ich auf meinem 
Tablett im Esszimmer dekoriert. 



Und welche Schnäppchen habt Ihr heute so ergattert?

Liebe Grüße, Eure Barbara