Samstag, 24. Januar 2015

Deko im Januar

Wenn Anfang Januar die Weihnachtsdeko wieder in meinen Kisten verschwindet,
kommt mir das Haus nach dieser überschwänglichen Dekoration sehr kahl,
aber dennoch herrlich befreiend vor!



 
Allerdings dauert es nicht lange, dann wird schon wieder überlegt,
wie alles gemütlicher und der Jahreszeit entsprechend dekoriert werden könnte,
und so findet auch das ein oder andere neue Accessoire den Weg in unser Zuhause!
 


 
Diesen Monat waren es natürlich frische Blumen - und zwar die ersten weißen Tulpen,
UND diese hübschen kleinen weißen Vasen,
die ich in einem Blumengeschäft in unserem Einkaufscenter fand.

Auch dieser weiße Betontopf mit der japanischen Myrthe musste unbedingt mit!


 
 
Die Form ist mal ganz anders und sehr modern, finde ich,
das Weiß so herrlich frisch und dennoch winterlich weiß,
und im Moment freue ich mich riesig über meine kleinen Shopping-Ergebnisse.
 


 
Es ist immer wieder verwunderlich,
wie Kleinigkeiten einen Raum verändern können,
und man sogleich das Gefühl hat, es hat sich was TOTAL verändert!

Demnächst wird auch die Wandfarbe im Wohnzimmer verändert,
aber da wir gerade die erste Wohnung unserer Tochter mit renoviert haben,
ist uns vorerst mal die Lust daran vergangen...
 


 
Was habt Ihr Euch Neues gekauft oder
konntet Ihr mit vorhandenen Accessoires Eure Wohnung neu gestalten?
 
Liebe frische Grüße aus Hamburg von
 
Barbara

Montag, 29. Dezember 2014

Ich wünsche Euch das Beste!

Hier ist es in letzter Zeit ein bisschen still geworden,
ich hoffe, das ändert sich bald wieder, denn das Bloggen und Fotografieren
sowie das Stöbern in Euren Blogs macht mir doch sehr viel Spaß!

Da das Ganze allerdings sehr zeitintensiv ist, ist Instagram im Moment
eine tolle Alternative für mich und viele von Euch habe ich dort ja auch wiedergefunden :)

Dennoch möchte ich es nicht verpassen, 
Euch allen für Eure lieben Kommentare und die Treue in 2014 zu danken! 
Durch Eure Blogs bekomme ich so viel Anregung und bin oft motiviert,
das Eine oder Andere für mich umzusetzen - das möchte ich nicht mehr missen...



Somit wünsche ich Euch allen einen guten Rutsch ins Neue Jahr,
bleibt gesund und munter,
wir sehen uns wieder - keine Frage :)!



Bis bald,
Eure Barbara

Montag, 8. Dezember 2014

Schokoladenkuchen

Eine Freundin brachte mir letztens die "Landlust" mit. Welche Freude, als ich darauf das kleine Beiheft sah mit den leckersten Backrezepten, die mich sogleich an glückliche Kindertage erinnerten!

Nusskuchen wie Oma ihn backte, Marmorkuchen wie meine Mutter ihn immer zubereitet und schließlich Schokokuchen, den ja wohl wirklich jedes Kind gerne mag, oder?




Letzteren habe ich letzte Woche ausprobiert und für gut befunden - so gut, dass ich ihn hier für Euch aufgeschrieben habe...


Schokoladenkuchen

Ihr braucht dafür:

200 g dunkle Schokolade (mind. 50 % Kakaoanteil)
200 g Butter
200 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
4 Eier
200 g gemahlene Mandeln
3 gehäufte EL Mehl
1 gehäufter TL Kakao
3 gestr. TL  Backpulver
1/2 TL Zimt
Puderzucker zum Bestäuben

So bereitet ihr den Kuchen zu:

Die Schokolade mit der Butter im heißen Wasserbad schmelzen, etwas abkühlen lassen. 
Den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen. Form einfetten oder mit Backpapier auslegen.
Zucker, Vanillezucker, Salz und Eier nacheinander unter die Schokoladenmasse heben, 
Mandeln unterrühren. Mehl, Kakao, Backpulver und Zimt mischen und kurz unterrühren. 
Den Teig in die Backform füllen und ca. 50 Minuten backen. 
Den ausgekühlten Kuchen mit Puderzucker bestäuben.




Schaut doch wirklich sehr lecker aus, oder?

Lange hat er jedenfalls nicht bei uns gehalten..., aber das war auch ok,
denn am Wochenende habe ich mit meiner Tochter wieder gebacken,
dieses Mal 6 verschiedene Plätzchensorten. So richtig mit viel Kerzen,
Musik und guter Stimmung! Davon aber mehr beim nächsten Mal ...

Liebe Grüße,

Eure Barbara



Samstag, 29. November 2014

Es weihnachtet...

Am Mittwoch waren wir in Lüneburg,



eine süsse kleine Universitätsstadt südlich von Hamburg mit einer bezaubernden Altstadt, 
Kopfsteinpflaster und schönen Häusern mit vielen tollen Geschäften! 



Und, was ich besonders schön finde, der Weihnachtsmarkt war eröffnet, 
klein und gemütlich auf dem Rathausmarkt.


Natürlich habe ich meine ersten Mutzenmandeln gegessen, 
so herrlich frisch und warm, klebrig und süss, und soooo lecker!



und meinen ersten Punsch getrunken ... dieses Mal kein Glühwein, 
den mag ich nämlich gar nicht so gerne, aber er gehört halt immer dazu, 
sondern einen Bratapfelpunsch, oberlecker, mit kleinen Apfelstückchen.




Abends kehrten wir noch in einem sehr gemütlichen Gasthaus ein
- "Zum alten Brauhaus" - 
wo wir zarte Rinderfiletspitzen mit Bratkartoffeln aßen, sehr zu empfehlen!




Das hübsche Café "Zeitgeist" habe ich leider zu spät entdeckt, 
das sieht sehr gemütlich aus, 
aber das habe ich mir schon für meinen nächsten Besuch in Lüneburg vorgemerkt...




Also, Lüneburg, das war nicht das letzte Mal hier,




es war ein sehr schöner Tag!