Mittwoch, 14. Dezember 2011

Resteverwertung

Ich mach den Kühlschrank auf und 
mich schaun mal wieder viele Reste an - urgg ...
(einige Blumenkohlröschen, eine Handvoll Feldsalat, 3 Scheiben Bacon). 
Zu wenig für eine Mahlzeit, aber auch zu schade, um sie nicht weiter zu verwerten!
Also habe ich daraus heute einen Salat gemacht:

Baconscheiben in einer beschichteten Pfanne auslassen,
bis er knusprig ist, 
danach zum Fettabtropfen auf ein Papiertuch legen. 

Den Feldsalat waschen, die Blumenkohlröschen in 
mundgerechte Stücke teilen und in einer Schüssel vermengen.

Die Salatsauce aus 
2 Tl Senf, 
2 Tl Honig, 
2 El Balsamico-Essig weiß 
und 4 El Olivenöl 
darüber gießen.

Den Bacon halbieren und auf dem Salat arrangieren. 

Fertig!



Was macht ihr immer mit euren Resten?
Verwertet ihr sie immer?
Ich muss gestehn, dass ich oft 
auch keine Lust auf Reste habe
oder auch nie weiß, 
was ich damit machen soll.
Dann fristen sie meistens ein 
trauriges Ende im Kühlschrank :(

Aber ich besser mich, wie man nun oben sehen kann!!!

Einen schönen Abend noch,
Barbara

Kommentare:

  1. Liebe Barbara,
    das ist eine super Idee! Und schmeckt ganz sicher auch sehr lecker!
    Danke dafür!
    Einen gemütlichen Abend,
    und ganz viele liebe Grüße
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Barbara,
    für ein Restegericht schaut es wirklich sehr sehr lecker aus, alles Liebe und einen schönen Abend von Tatjana

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Barbara,
    Deine Salatkomposition aus den Resten ist Dir aber wirklich gut gelungen. Ich kann mir vorstellen, dass er sehr gut schmeckt!
    Ich gestehe, aus Zeitmangel landet schon mal das ein oder andere im Müll. Ich kaufe schon weniger ein und arbeite wirklich daran, wirklich nichts mehr wegzuwerfen. Das kann man sich schon mal gleich fürs neue Jahr vornehmen!!!
    GGGLG Uschi

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Barbara,
    eine gute Idee, die Du da hattest mit dem Salat! Wenn immer Möglich versuche ich auch Reste zu verwerten. Manchmal macht es mir auch richtig Spass mit dem was noch so im Kühlschrank herum liegt ein Gericht zu kreieren, das ergibt oft ganz tolle Gerichte, die es dann jedoch mangels schriftlicher Notizen nur ein einziges Mal gibt...
    Doch na, ja, ich gebe zu, manchmal muss ich dann halt auch das eine oder andere wegschmeissen, aus Zeitmangel oder weil die Reste nicht für alle reichen würden, die am Tisch sitzen.
    Liebe Grüsse
    Susann

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du mich auf meiner Seite besucht hast.
Ich freue mich über Deinen netten Kommentar! Vielen Dank!