Donnerstag, 1. Mai 2014

Auf 2 Rädern in die Natur

Der Frühling liegt sprichwörtlich in der Luft.
Es blüht überall in den prächtigsten Farben,
man riecht ihn förmlich überall,



und leider, wenn man Heuschnupfen wie ich hat,
leidet man teilweise auch sehr darunter.



Das konnte uns aber von einer herrlichen Fahrradtour nicht abhalten
und so starteten wir morgens um 10.30 Uhr Richtung Stadtgrenze Norden,
um durch die wunderschönen Naturschutzgebiete zu radeln.

Unser Ziel war Schloß Tremsbüttel,
ein romantisches Hotel auf dem Lande, ca. 25 km von unserem Wohnort entfernt,
wo wir einen kleinen Stopp einlegen wollten.



Vorerst ging es aber erst einmal über Felder mit gelben Löwenzahn,



vorbei an stark duftenden und leuchtenden Rapsfeldern,



durch Waldabschnitte,



und hübschen Blumenfeldern, die wild am Wegesrand wachsen.


Weiß jemand zufällig, was das für eine Pflanze ist?
Ich vermute Kamille, bin mir aber nicht sicher.
 

Im Schloß in Tremsbüttel endlich angekommen,
suchten wir uns ein schönes Plätzchen auf der wunderschönen Terrasse 

  
mit Blick auf Teich und Park...




und gönnten uns ein Stückchen Obstkuchen mit viel Sahne
(nach 2 Stunden Fahrradfahren ja wohl kein Problem, oder?)


Auch im Innern des Schlosses war es sehr hübsch.
Die Räume sind im altenglischen Stil eingerichtet, mit Kaminzimmer,
alten Möbeln und großen Gemälden.

Dieses hier war das Frühstückszimmer bzw. Restaurant:


Hier eine Hochzeit zu feiern muss soooo romantisch sein...!

Nun mussten wir wieder zurückfahren, 
das fiel mir nach unserer Pause nun nicht mehr so leicht!!! 
Aber wir wählten eine andere Route, die zwar auch viel
durch Wald und Wiesen führte, aber dennoch auch vorbei
an wunderschönen Häusern und Gärten
(eben auch was für unser Deko-Auge ;)).

Zum Glück machten meine Knie mit und 
es gab auch keine Zwischenfälle mit Plattfuss oder ähnlichem :),
so dass wir zuhause erst mal erschöpft auf unsere Liegen fielen.
Morgen bleiben die Fahrräder auch erst mal im Schuppen !!!

Habt einen schönen Feiertag!

Eure Barbara
 

 




Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Barbara!
    Das klingt nach einem tollen Ausflug.
    Tremsbüttel kenne ich nur als Dorfnamen, aber dass es dort auch so ein schönes Schloss gibt, wusste ich nicht.
    Wir wohnen ja südlich von Hamburg, so dass ein Ausflug dorthin schon eine kleine Reise wäre.
    Aber allemal lohnenswert.
    Wie immer schöne Bilder und Eindrücke von Dir.
    Liebe Grüße, Miriam

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Barbara,
    das ist ja ein schöner Tip. Ich wußte auch nicht, dass es dort ein Schloss-Cafe gibt. Ich hab gerade mal geguckt, da sind wir letzten Sonntag fast dran vorbeigefahren. Na hätten wir das gewusst... :)
    Liebe Grüße
    Birthe

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Barbara,
    das sind traumhaft schöne Fotos! 25 km mit dem Fahrrad, auch wenn alles eben ist, das ist schon eine große Tour. Leider wird bei uns kein Raps angebaut, ich freue mich immer, wenn ich schöne Fotos mit dem gelben Raps sehe, macht sofort gute Laune. Die hübschen weißen Blümchen sind übrigens von der Sternmiere.
    LG und ein schönes Wochenende
    Marita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen netten Kommentar und den Hinweis auf die Sternmiere. Man lernt ja nie aus :). Dir auch ein schönes Wochenende!

      Löschen
  4. What a nice bike ride you went on. I love this picture of you riding through the fields of yellow dandelions. The pond and the park are beautiful.....so green and groomed. This fruit cake looks delicious. I would love to try some. What lovely pictures these are today.

    Have a good Friday, Barbara.

    love,
    ~Sheri

    AntwortenLöschen
  5. Oh, wie schön. Fühlt sich total wie Sommerferien an. In der Regel mag ich moderne Landschaften, etwas im Sinne von Fototapeten New York oder Urbanlandschaft, aber die pure Natur hat auch ihren Zauber.

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du mich auf meiner Seite besucht hast.
Ich freue mich über Deinen netten Kommentar! Vielen Dank!