Dienstag, 22. Januar 2013

Eisiges Windlicht - DIY

Ein Windlicht aus Eis?
Wenn nicht jetzt, wann dann???



Das wollte ich schon lange mal ausprobieren
und bei dieser Witterung hält sich mein Eis-Windlicht ja bestens :)



Ich habe einfach 2 Plastikschalen ineinander gestellt,
den Zwischenraum mit Wasser und Tulpenblättern gefüllt,
und dann nach draußen gestellt!



Nach einem Tag war alles fest gefroren
und mit kaltem Wasser konnte man die Schüsseln gut lösen.



Eine Kerze hinein - und schon erstrahlt mein DIY-Windlicht!

Einen schönen Abend wünscht Euch,

Barbara

Kommentare:

  1. Liebe Barbara,
    sehr schön schaut das Windlicht aus.
    Liebe Grüße von Tatjana und einen schönen Abend

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Barbara,
    wunderschön ist Dein Eislicht geworden!!! Du hast völlig recht, wenn nicht jetzt, wann dann?

    Ganz liebe Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Barbara,sehr hübsch sieht das Windlicht aus,mir gefällt so etwas natürliches gut.So hat doch die Kälte auch eine schöne Seite.L.G.Edith.

    AntwortenLöschen
  4. so stunning!
    Why don't we follow each other? ;)

    XOXO, Monika

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Barbara,
    dein Eiswindlicht ist dir ja klasse gelungen.
    Mit Bluetenblaettern habe ich es noch nie gemacht, habe es bisher immer nur mit gefärbtem Wasser gemacht.
    Liebe Gruesse, Ella

    AntwortenLöschen
  6. Einfach nur wunderschön
    und dann auch noch meine
    Lieblingsfarbe!

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  7. Wie zart und fluffig! wunderschön! Liebe Grüße, Carmen

    AntwortenLöschen
  8. Danke für dein nettes Kommentar deinen Bilder sind wundervoll (auch wenn ich zurzeit wenig kommentier) besuche ich deinen Blog immer sehr gerne.
    GLG♥Doris

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du mich auf meiner Seite besucht hast.
Ich freue mich über Deinen netten Kommentar! Vielen Dank!